Kaestner & von Urach's Genealogische Adelsdatenbank
Sie sind momentan nicht angemeldet (anonymer Benutzer) Anmelden
 

Friedrich von Adelebsen[1]

männlich 1728 - 1791

StartseiteStartseite    SucheSuche    DruckenDrucken    Anmelden - Benutzer: anonymAnmelden    Lesezeichen hinzufügenLesezeichen hinzufügen

Angaben zur Person    |    Medien    |    Quellen    |    Alles    |    PDF

  • Geburt  18 Jun 1728  Hannover Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht  männlich 
    Beruf  kurfürstl. hannover. Generalmajor 
    Gestorben  25 Sep 1791  Göttingen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung  I728618A  Superstammbaum
    Zuletzt bearbeitet am  6 Nov 2012 

    Vater  Dietrich August von Adelebsen,   geb. 3 Jul 1683,   gest. 8 Mrz 1758, Berlin Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Mutter  Christine Louise von Spörcken, a. d. H. Süschendorf,   geb. 10 Jan 1705,   gest. 18 Mrz 1734 
    Verheiratet  172... 
    Familien-Kennung  F72J002A  Familienblatt

    Familie  Eva Wilhelmine von Steinberg, a. d. H. Bodenburg,   geb. 20 Aug 1730, Osterode Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 6 Mai 1769, Kassel Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet  16 Feb 1749 
    Kinder 
     1. Franz August Georg von Adelebsen, auf Adelebsen,   geb. 3 Feb 1765, Hannover Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 16 Nov 1810, Adelebsen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Zuletzt bearbeitet am  6 Nov 2012 
    Familien-Kennung  F749216A  Familienblatt

  • Alben  Adelebsen (1)
    »Adelebsen. Evangelisch-lutherisch. - Niedersächsischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause an der Schwülme, der mit Atholf nobilis in Atholvessen, der dem Kloster Helmarshausen einen Hof schenkt, zwischen 1106 und 1125 urkundlich (s. Schenkungsregister im Archiv zu Marburg) zuerst erscheint und mit Hermann von Adelebsen, 1206 auf Adelebsen, die Stammreihe beginnt. - Wappen: Gespalten; rechts von Blau, Silber, Blau, links von Silber, Blau, Silber geteilt. Auf dem Helme mit blau-silbernen Decken 2 wie die Schildeshälften geteilte Büffelhörner.« (S. 1, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 29. Jg. 1930)

  • Quellen 
    1. [SJ] Jahrbuch d. dt. Adels, Marcelli Janecki, (Deutsche Adelsgenossenschaft), I, 2.