Kaestner & von Urach's Genealogische Adelsdatenbank
Sie sind momentan nicht angemeldet (anonymer Benutzer) Anmelden
 

August Otto Graf Grote, auf Breese und Gamehlen

männlich 1747 - 1830

StartseiteStartseite    SucheSuche    DruckenDrucken    Anmelden - Benutzer: anonymAnmelden    Lesezeichen hinzufügenLesezeichen hinzufügen

Angaben zur Person    |    Medien    |    Alles    |    PDF

  • Suffix  auf Breese und Gamehlen 
    Geburt  19 Nov 1747  Celle Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht  männlich 
    Gestorben  24 Mrz 1830  Hamburg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung  I747N19G  Superstammbaum
    Zuletzt bearbeitet am  30 Mrz 2013 

    Vater  Otto Freiherr Grote, auf Breese,   geb. 13 Nov 1709,   gest. 22 Aug 1771 
    Mutter  Charlotte Hedwig von der Lieth,   gest. 5 Mai 1738, Stade Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet  Jan 1747 
    Familien-Kennung  F7471GAG  Familienblatt

    Familie  Auguste Johanne Dorothee Hardewika von Hahn,   geb. 177...,   gest. 22 Dez 1844, Braunschweig Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet  3 Jun 1800  Kirchkogel, Mecklenburg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Kinder 
     1. Charlotte Friederike Wilhelmine Louise Gräfin Grote,   geb. 25 Mrz 1801, Hamburg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 24 Feb 1878, Nizza Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Zuletzt bearbeitet am  14 Jul 2017 
    Familien-Kennung  F800603G  Familienblatt

  • Alben  Grote (1)
    »Grote (Grote zu Schauen). Lutherisch. - Lüneburger Uradel, der mit Heinricus de Luneb(urg) bzw. advocatus de Liunenburg 1162/63 urkundlich (Mecklenb. Urk.-Buch I, Nr. 74, bzw. Urk.-Buch des Bistums Lübeck I, Nr. 4) die Stammreihe beginnt, dessen Sohn als Otto dictus Magnus (Grote) dapifer (Truchseß), 1203-24, erscheint. - Preußische Bestätigung der Berechtigung zur Führung des Freiherrentitels Berlin 22. Januar 1912 (für das Gesamtgeschlecht). - - Wappen (1912 = Stammwappen mit dazwischen gestellter Freiherrenkrone): In Silber ein rot-gezäumtes schwarzes Roß. Auf dem gekrönten Helme mit schwarz-silbernen Decken ein Busch schwarzer Birkhahnfedern.« (S. 237 & 239, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, Teil A, 82. Jg. 1932)