Kaestner & von Urach's Genealogische Datenbank
Sie sind momentan nicht angemeldet (anonymer Benutzer) Anmelden
 

Caroline Albertine Julie Freiin von Schlotheim[1]

weiblich 1767 - 1847

StartseiteStartseite    SucheSuche    DruckenDrucken    Anmelden - Benutzer: anonymAnmelden    Lesezeichen hinzufügenLesezeichen hinzufügen

Angaben zur Person    |    Medien    |    Quellen    |    Alles    |    PDF

  • Geburt  6 Jul 1767 
    Geschlecht  weiblich 
    Standeserhöhung  9 Mai 1811 
    Gräfin von Hessenstein 
    Gestorben  7 Jan 1847 
    Personen-Kennung  I767706S  Superstammbaum
    Zuletzt bearbeitet am  18 Jun 2017 

    Familie  Wilhelm I. Kurfürst von Hessen,   geb. 3 Jun 1743,   gest. 27 Feb 1821 
    Kinder 
     1. Karoline Gräfin von Hessenstein,   geb. 16 Feb 1804, Kassel Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 18 Mrz 1891, Montreux Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Zuletzt bearbeitet am  18 Jun 2017 
    Familien-Kennung  F78GG67H  Familienblatt

  • Alben  Schlotheim (0)
    »Schlotheim. Lutherisch. - Thüringischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause bei Mühlhausen in Thüringen, der mit Syffrid von Slatheim, Ritter, 16. Oktober 1359 urkundlich (Domarchiv Erfurt, Urk. 614) auftritt und mit Kerstan von Slatheym, Herrn auf Klingen, Kutzleben, Groß-Ballenhausen und Straußfurt, Gräflich schwarzburgischen Landvogt 1390-1426, die sichere Stammreihe beginnt. - Wappen (Stammwappen, ältestes Siegel von 1359): In Silber ein gestürzter schwarzer Schild. Auf dem Helme mit schwarz-silbernen Decken ein Pfauenwedel. - - Preußische Genehmigung zur Führung des Freiherrentitels laut Kabinettsorder Berlin 27. April 1868 (für Karl Ludwig von Schlotheim, Königl. preuß. Generalmajor, und seinen Vetter Thilo Karl von Schlotheim, Königl. preuß. Hauptmann im hess. Feldart.-Regiment Nr. 11). - - Großherzoglich sächsische Genehmigung zur Führung des Freiherrentitels Weimar 7. Juni 1900 (für Ernst Georg Karl Friedrich Bernhard Freiherrn von Schlotheim). - Wappen: In Silber eine schwarze Burgmauer mit 3 Zinnen. 5blätterige Krone. Auf dem gekrönten Helme mit schwarz-silbernen Decken ein Pfauenwedel. Schildhalter: 2 natürliche Pfauen. - - Königlich westfälische Bestätigung des Freiherrenstandes Kassel 5. November - gesiegelt 6. November - 1812; preußische Anerkennung des Freiherrenstandes laut Reskript der Regierung in Minden vom 27. Juli 1844 (für Karl Ludwig Theodor von Schlotheim, + 14. Mai 1869, und seine Geschwister).« (S. 482, 484 & 485, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, 80. Jg. 1930)

  • Quellen 
    1. [STAG] Standeserhebungen und Gnadenakte, 5 Bände, Karl Friedrich v. Frank zu Döfering, (Senftenegg, 1967-1974), IV, 253.