Kaestner & von Urach's Genealogische Adelsdatenbank
Sie sind momentan nicht angemeldet (anonymer Benutzer) Anmelden
 

Emilie Freiin Bachoff von Echt, auf Romschütz

weiblich 1795 - 18...

StartseiteStartseite    SucheSuche    DruckenDrucken    Anmelden - Benutzer: anonymAnmelden    Lesezeichen hinzufügenLesezeichen hinzufügen

Angaben zur Person    |    Medien    |    Alles    |    PDF

  • Suffix  auf Romschütz 
    Geburt  1795  Dobitschen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht  weiblich 
    Gestorben  18...  Gansgrün Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung  I795B90B  Superstammbaum
    Zuletzt bearbeitet am  4 Nov 2016 

    Vater  Gustav Freiherr Bachoff von Echt, auf Dobitschen und Romschütz,   geb. 1766,   gest. 1828 
    Familien-Kennung  F79BT90B  Familienblatt

    Familie  Heinrich Ferdinand Freiherr von Ende, auf Romschütz,   geb. 24 Dez 1756, Dresden Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 1817 
    Verheiratet  181... 
    Kinder 
     1. Sylvia Freiin von Ende, a. d. H. Romschütz,   geb. 21 Jan 1816, Uhlstädt Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 4 Aug 1894, Hosterwitz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Zuletzt bearbeitet am  4 Nov 2016 
    Familien-Kennung  F81BT90E  Familienblatt

  • Alben  Bachofen von Echt (0)
    »Bachofen (Bachoff) von Echt. Der Überlieferung nach aus Bachoven und Echt, Provinz Limburg, stammendes Geschlecht, wo ein Johannes von Beekhoven 1312 urkundlich erscheint. Die urkundliche Stammreihe beginnt mit Wilhelm von Bachoven, + vor 30. April 1518, dessen Sohn Friedrich seit 1516 als Bürger und Ratsherr in Köln auftritt. - Kaiserlicher Wappenbrief Regensburg 24. März 1532 (für die Brüder Friedrich und Arnold von Bachoffen Echt gen.). - Wappen (1532): In Gold auf grünem Boden ein schreitendes schwarzes Lamm. Auf dem Helme mit schwarz-goldenem Wulste und gleichen Decken das schreitende schwarze Lamm.« (S. 17, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil B, 21. Jg. 1929)