Kaestner & von Urach's Genealogische Adelsdatenbank
Sie sind momentan nicht angemeldet (anonymer Benutzer) Anmelden
 

Julie Sophie Gräfin Ahlefeldt-Laurvig

weiblich 1813 - 1900

StartseiteStartseite    SucheSuche    DruckenDrucken    Anmelden - Benutzer: anonymAnmelden    Lesezeichen hinzufügenLesezeichen hinzufügen

Angaben zur Person    |    Medien    |    Alles    |    PDF

  • Geburt  7 Jun 1813  Lundsgaard Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht  weiblich 
    Gestorben  26 Jan 1900  Kopenhagen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung  I813607A  Superstammbaum
    Zuletzt bearbeitet am  9 Dez 2017 

    Vater  Christian Johann Friedrich Graf Ahlefeldt-Laurvig, auf Langeland und Laurvig,   geb. 7 Jan 1789, Altona Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 1 Mai 1856, Paris Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Mutter  Julie Luise Gräfin Wedell,   geb. 20 Mai 1791,   gest. 13 Aug 1877, Lundsgaard Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet  1 Mai 1812  Husby Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Familien-Kennung  F812501A  Familienblatt

    Familie  August Sophus Ferdinand Graf Tramp, auf Kyö,   geb. 2 Okt 1810, Fredericia Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 19 Okt 1863, Kopenhagen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet  16 Aug 1840  Rynkeby Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Kinder 
     1. Christian Johann Frederik Graf Tramp, auf Kyö,   geb. 7 Sep 1842, Kopenhagen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 29 Aug 1918, Sebbersund Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Zuletzt bearbeitet am  9 Dez 2017 
    Familien-Kennung  F840816T  Familienblatt

  • Alben  Ahlefeldt (2)
    »Ahlefeldt (Ahlefeld). Evangelisch. - Uradel, der mit Benedictus de Alevelde, mit dem auch die Stammreihe beginnt, 16. Juni 1321 urkundlich (Lübeck. Urk.-Buch, Band III, S. 69) zuerst erscheint. Das Geschlecht kam 1143 aus Niederdeutschland nach Holstein und verbreitete sich in Schleswig, Mecklenburg und Dänemark. - Wappen: Gespalten; rechts in Blau ein silberner Flügel am Spalt, links in Silber 2 rote Balken. Auf dem Helme mit rot-silbernen Decken ein auf gold-bequastetem roten Kissen sitzender silberner Windhund mit gold-beringtem roten Halsband.« (S. 1, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 31. Jg. 1932)