Kaestner & von Urach's Genealogische Adelsdatenbank
Sie sind momentan nicht angemeldet (anonymer Benutzer) Anmelden
 

Hermann von Arnswaldt, auf Hardenbostel[1]

männlich 1841 - 1910

StartseiteStartseite    SucheSuche    DruckenDrucken    Anmelden - Benutzer: anonymAnmelden    Lesezeichen hinzufügenLesezeichen hinzufügen

Angaben zur Person    |    Medien    |    Quellen    |    Alles    |    PDF

  • Suffix  auf Hardenbostel 
    Geburt  21 Jun 1841  Hannover Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht  männlich 
    Gestorben  10 Apr 1910  Berlin Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung  I841621A  Superstammbaum
    Zuletzt bearbeitet am  2 Dez 2013 

    Vater  August Friedrich Ernst von Arnswaldt, auf Hardenbostel, Gustävel etc.,   geb. 13 Aug 1798, Hannover Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 25 Jun 1855, Hannover Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Mutter  Anna Elisabeth Freiin von Haxthausen,   geb. 6 Jan 1800, Bökendorf Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 1 Okt 1877, Hannover Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet  20 Nov 1830  Bökendorf Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Familien-Kennung  F830N20A  Familienblatt

    Familie  Mary Auguste Adelheid von Elern,   geb. 4 Sep 1841, Osnabrück Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 20 Feb 1891, Hardenbostel Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet  18 Jun 1865  Osnabrück Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Kinder 
     1. Willy von Arnswaldt,   geb. 27 Apr 1877, Hardenbostel Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Zuletzt bearbeitet am  2 Dez 2013 
    Familien-Kennung  F865J18A  Familienblatt

  • Alben  Arnswaldt (0)
    »Arnswald (Arnswaldt). Evangelisch. - Thüringischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause bei Stolberg, der mit Hermanus de Arneswalt, mit dem auch die Stammreihe beginnt, 22. Oktober 1217 urkundlich (s. Dobenecker, Reg. dipl. epist. Historiae Thuringiae II, N. 1766) zuerst erscheint und eines Stammes mit den + von Tütchenrode und Geylfuß ist. Das Geschlecht stand im Vasallenverhältnis zu den Grafen zu Stolberg und blühte mit dem Deutschen Orden auch in Preußen. - Wappen: In Blau ein mit 3 roten Rosen belegter silberner Schrägrechts-Balken. Auf dem Helme mit blau-silbernen Decken ein offener wie der Schild bezeichneter blauer Flug.« (S. 46, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 29. Jg. 1930)

  • Quellen 
    1. [S4] Genealog. Taschenbuch der uradeligen Häuser, (Perthes, Gotha), 1930, 49.