Kaestner & von Urach's Genealogische Adelsdatenbank
Sie sind momentan nicht angemeldet (anonymer Benutzer) Anmelden
 

Anna Freiin Sebottendorff von der Rose

weiblich 1852 - 1922

StartseiteStartseite    SucheSuche    DruckenDrucken    Anmelden - Benutzer: anonymAnmelden    Lesezeichen hinzufügenLesezeichen hinzufügen

Angaben zur Person    |    Medien    |    Alles    |    PDF

  • Geburt  23 Jan 1852  Kaschau Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht  weiblich 
    Gestorben  1922  Baden-Baden Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung  I852123S  Superstammbaum
    Zuletzt bearbeitet am  17 Jul 2017 

    Vater  Moritz Karl Anton Freiherr Sebottendorff von der Rose,   geb. 5 Dez 1804, Udine Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 17 Jul 1888, Wien Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Mutter  Maria Edle von Petrich de Hanusfalu,   geb. 6 Mrz 1819, Padua Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 28 Jul 1904, Riga Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet  10 Feb 1840  Venedig Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Familien-Kennung  F840F10S  Familienblatt

    Familie  Alexander Freiherr von Freytag-Loringhoven,   geb. 8 Mai 1849, Rio de Janeiro Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 10 Sep 1908, Weimar Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet  14 Mrz 1888  Weimar Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Zuletzt bearbeitet am  21 Jun 2013 
    Familien-Kennung  F888314F  Familienblatt

  • Alben  Sebottendorff (0)
    »Sebottendorff von der Rose. In der freiherrlichen Linie erloschen. Katholisch. - Schlesischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause (jetzt Seitendorf, Kr. Frankenstein), der mit Symon de Stinavia 1268 und 23. April 1273 urkundlich (s. Pfotenhauer, Die schles. Siegel, S. 26) zuerst erscheint und die Stammreihe der unten folgenden Linie mit Friedrich von Sebottendorff, * 1586, + 1641, Herrn auf Rosen, beginnt. - Österreichische Genehmigung zur Fortführung des Freiherrentitels Schönbrunn 24. April, Plakat Wien 23. November, 1885 (für Moritz Freiherrn Sebottendorff von der Rose). - Wappen (Stammwappen): Im von Rot über Silber schräglinks geteilten Schild auf der Teilung ein schwarzer Stamm mit beiderseits 2 Paar gestutzten Ästen, zwischen denen je ein in ein schwarzes Blatt ausgehender Zweig wächst. Auf dem Helme mit rechts rot-silbernen, links schwarz-silbernen Decken 2 oben zusammengebogene entblätterte Zweige, der rechte silbern, der linke rot, jeder in eine golden besamte 5blättrige Rose gewechselter Farbe endend.« (S. 522, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, Teil A, 84. Jg. 1934)