Kaestner & von Urach's Genealogische Datenbank
Sie sind momentan nicht angemeldet (anonymer Benutzer) Anmelden
 

Karl von Einem gen. von Rothmaler[1]

männlich 1853 -

StartseiteStartseite    SucheSuche    DruckenDrucken    Anmelden - Benutzer: anonymAnmelden    Lesezeichen hinzufügenLesezeichen hinzufügen

Angaben zur Person    |    Medien    |    Quellen    |    Alles    |    PDF

  • Geburt  1 Jan 1853  Herzberg/Harz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht  männlich 
    Beruf  königl. preuß. Generaloberst und Kriegsminister 
    Personen-Kennung  I853101E  Superstammbaum
    Zuletzt bearbeitet am  8 Jun 2013 

    Vater  George August von Einem,   geb. 9 Nov 1822, Hannover Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 2 Dez 1858, Hannover Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Mutter  Julie von Hedemann,   geb. 16 Apr 1831, Hannover Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 3 Jan 1883, Hoya Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet  15 Jan 1852  Dorste Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Familien-Kennung  F852115E  Familienblatt

    Familie  Marie von Rothmaler,   geb. 1 Nov 1858, Glogau Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 13 Jan 1928, Münster/Westfalen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet  26 Sep 1877  Erfurt Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Zuletzt bearbeitet am  8 Jun 2013 
    Familien-Kennung  F877926E  Familienblatt

  • Fotos
    Einem-Rothmaler
    Einem-Rothmaler
    Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil B, 1932

    Alben  Einem (0)
    »Einem (Einem-Schindel, Einem-Rothmaler). - Evangelisch-lutherisch. - Stadtadel von Einbeck, der mit Johannes de Eynem, Ratsherrn in Einbeck, 1284 urkundlich (Landeshauptarchiv Wolfenbüttel VII, B. 113, Band II, Nr. 133) zuerst erscheint und mit Milies, 1408 Ratsherrn und Bürgermeister von Einbeck, die lückenlose Stammreihe beginnt. Die Namensform wechselte zwischen Eynem, Eynhem, Einim und Einem. Die wahrscheinliche Zusammengehörigkeit mit dem in der gleichen Gegend durch mehrere Urkunden des 13. und 14. Jahrhunderts festgestellten, dann aber verschwundenen landsässigen Geschlecht von Einem läßt sich nicht urkundlich beweisen. - Wappen (ältestes Siegel von 1492 im Staatsarchiv Hannover): In Blau ein silberner Balken, darauf ein springender schwarzer Windhund mit goldenem Halsband, begleitet von 3 (2, 1) gold-besamten 5blätterigen silbernen Rosen. Auf dem Helme mit blau-silbernen Decken ein offener blauer Adlerflug, beiderseits mit dem Schildbild, die Windhunde einwärts, belegt.« (S. 119, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil B, 24. Jg. 1932)

  • Quellen 
    1. [S5] Genealog. Taschenbuch der briefadeligen Häuser, (Perthes, Gotha), 1932, 123.