Kaestner & von Urach's Genealogische Adelsdatenbank
Sie sind momentan nicht angemeldet (anonymer Benutzer) Anmelden
 

Rüdiger Graf von der Goltz[1]

männlich 1865 - 1946

StartseiteStartseite    SucheSuche    DruckenDrucken    Anmelden - Benutzer: anonymAnmelden    Lesezeichen hinzufügenLesezeichen hinzufügen

Angaben zur Person    |    Medien    |    Quellen    |    Alles    |    PDF

  • Geburt  8 Dez 1865  Züllichau Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht  männlich 
    Beruf  königl. preuß. Generalmajor; Autor von "Meine Sendung in Finnland und im Baltikum" 
    Gestorben  4 Nov 1946  Kinsegg, Oberbayern Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung  I865D08G  Superstammbaum
    Zuletzt bearbeitet am  9 Mrz 2015 

    Vater  Gustav Albrecht Graf von der Goltz,   geb. 23 Jun 1831, Zützer Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 26 Jan 1909, Potsdam Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Mutter  Cäcilie von Perbandt,   geb. 16 Dez 1839, Namslau Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 31 Jul 1871, Züllichau Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet  31 Mai 1862  Frankfurt/Oder Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Familien-Kennung  F862531G  Familienblatt

    Familie  Hannah von Hase,   geb. 19 Jul 1873, Hannover Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet  5 Mrz 1893  Potsdam Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Kinder 
     1. Rüdiger Graf von der Goltz, auf Kinsegg,   geb. 10 Jul 1894, Berlin Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
     2. Georg Conrad Graf von der Goltz,   geb. 5 Okt 1902, Berlin Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Zuletzt bearbeitet am  30 Jan 2017 
    Familien-Kennung  F893305G  Familienblatt

  • Fotos
    Goltz-Kinsegg
    Goltz-Kinsegg
    Meine Sendung in Finnland und im Baltikum, Verlag Koehler, Leipzig 1920

    Alben  Goltz (1)
    »Goltz. Evangelisch. - Neumärkischer Uradel, der mit Arnoldus de Goltzen März 1297 urkundlich (Orig. im Geh. Staatsarchiv Berlin, abgedr. bei Riedel, Cod. dipl. Brandenb. XVIII, S. 215) zuerst erscheint und seit 1361 in zwei Stämmen auftritt. - Wappen: In Rot ein silberner Sparren. Auf dem Helme mit rot-silbernen Decken 3 schwarze Hahnenfedern.« (S. 159, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 30. Jg. 1931)

  • Quellen 
    1. [S2] Genealog. Taschenbuch der gräflichen Häuser, (Perthes, Gotha), 1932, 240.