Kaestner & von Urach's Genealogische Datenbank
Sie sind momentan nicht angemeldet (anonymer Benutzer) Anmelden
 

Wilhelm Graf von Mirbach-Harff, auf Harff, Enzenburg etc.[1, 2]

männlich 1871 - 1918

StartseiteStartseite    SucheSuche    DruckenDrucken    Anmelden - Benutzer: anonymAnmelden    Lesezeichen hinzufügenLesezeichen hinzufügen

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Quellen    |    Alles    |    PDF

  • Suffix  auf Harff, Enzenburg etc. 
    Geburt  2 Jul 1871  Ischl Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht  männlich 
    Beruf  königl. preuß. Rittmeister 
    Gestorben  6 Jul 1918  Moskau Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung  I871702M  Superstammbaum
    Zuletzt bearbeitet am  12 Jan 2017 

    Vater  Ernst Freiherr von der Vorst-Lombeck und Gudenau, auf Harff, Bocholt etc.,   geb. 17 Mrz 1845, Harff Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 29 Mai 1901, Düsseldorf Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Mutter  Wilhelmine Gräfin von Thun und Hohenstein,   geb. 9 Aug 1851, Choltitz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 16 Mrz 1929, Harff Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet  29 Aug 1870  Choltitz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Familien-Kennung  F870829M  Familienblatt

  • Alben  Mirbach (0)
    »Mirbach. Evangelisch, katholisch und griechisch-orthodox. - Rheinischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause (jetzt Dorf bei Hillesheim in der Eifel, Kreis Daun), der mit Ritter Theodorich (Dietrich) von Merbach um 1280 urkundlich (Staatsarchiv Koblenz, Verzeichnis der Besitzungen des Klosters St. Thomas an der Kyll) zuerst erscheint und mit Emmerich um 1550 nach Kurland kam. - Laut Ritterbankabschied vom 17. Oktober 1620, unter Nr. 60 in die kurländische Adelsmatrikel bei Klasse I eingetragen. - Wappen: In Schwarz ein 8endiges silbernes Hirschgeweih mit Grind. Auf dem schwarz-silbern bewulsteten Helme mit gleichen Decken 2 ebensolche Hirschstangen.« (S. 372, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 31. Jg. 1932

  • Notizen 
    • ledig

  • Quellen 
    1. [S2] Genealog. Taschenbuch der gräflichen Häuser, (Perthes, Gotha), 1920, 620.

    2. [SJMR] Jahrbuch der Millionäre in der Rheinprovinz, R. Martin, (Martin, Berlin), 1913, 24.