Kaestner & von Urach's Genealogische Adelsdatenbank
Sie sind momentan nicht angemeldet (anonymer Benutzer) Anmelden
 

Georg Freiherr von Adelebsen, auf Adelebsen und Erbsen[1, 2]

männlich 1873 -

StartseiteStartseite    SucheSuche    DruckenDrucken    Anmelden - Benutzer: anonymAnmelden    Lesezeichen hinzufügenLesezeichen hinzufügen

Angaben zur Person    |    Medien    |    Quellen    |    Alles    |    PDF

  • Suffix  auf Adelebsen und Erbsen 
    Geburt  24 Nov 1873  Friedland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht  männlich 
    Beruf  königl. württemberg. Rittmeister 
    Personen-Kennung  I873N24A  Superstammbaum
    Zuletzt bearbeitet am  7 Mai 2017 

    Vater  Reinhardt Friedrich von Adelebsen, auf Adelebsen und Friedland,   geb. 30 Jul 1826, Hudemühlen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 18 Okt 1883, Friedland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Mutter  Anna Gräfin von Schwicheldt, auf Schliestedt,   geb. 9 Jan 1850, Celle Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet  15 Aug 1871  Flachstöckheim Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Familien-Kennung  F871815A  Familienblatt

    Familie  Sophie Freiin von Stralenheim,   geb. 27 Mrz 1876, Rochlitz Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet  25 Mai 1897  Imbshausen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Kinder 
     1. Adelheid von Adelebsen,   geb. 5 Dez 1898, Adelebsen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Zuletzt bearbeitet am  7 Mai 2017 
    Familien-Kennung  F897525A  Familienblatt

  • Alben  Adelebsen (1)
    »Adelebsen. Evangelisch-lutherisch. - Niedersächsischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause an der Schwülme, der mit Atholf nobilis in Atholvessen, der dem Kloster Helmarshausen einen Hof schenkt, zwischen 1106 und 1125 urkundlich (s. Schenkungsregister im Archiv zu Marburg) zuerst erscheint und mit Hermann von Adelebsen, 1206 auf Adelebsen, die Stammreihe beginnt. - Wappen: Gespalten; rechts von Blau, Silber, Blau, links von Silber, Blau, Silber geteilt. Auf dem Helme mit blau-silbernen Decken 2 wie die Schildeshälften geteilte Büffelhörner.« (S. 1, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 29. Jg. 1930)

  • Quellen 
    1. [S3] Genealog. Taschenbuch der freiherrlichen Häuser, (Perthes, Gotha), 1930, 1.

    2. [S4] Genealog. Taschenbuch der uradeligen Häuser, (Perthes, Gotha), 1916, 1.