Kaestner & von Urach's Genealogische Adelsdatenbank
Sie sind momentan nicht angemeldet (anonymer Benutzer) Anmelden
 

Editha von Arnstedt

weiblich 1874 -

StartseiteStartseite    SucheSuche    DruckenDrucken    Anmelden - Benutzer: anonymAnmelden    Lesezeichen hinzufügenLesezeichen hinzufügen

Angaben zur Person    |    Medien    |    Alles    |    PDF

  • Geburt  7 Aug 1874  Straßburg/Elsass Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht  weiblich 
    Personen-Kennung  I874807A  Superstammbaum
    Zuletzt bearbeitet am  17 Jul 2012 

    Vater  Busso von Arnstedt, auf Großwerther,   geb. 16 Sep 1849, Arnsberg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 25 Mrz 1911, Berlin Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Mutter  Katharina von Loos,   geb. 3 Mrz 1855, Berlin Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 21 Jun 1914, Berlin Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet  29 Okt 1873  Frankfurt Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Familien-Kennung  F873X29A  Familienblatt

    Familie  Heinrich Graf zu Rantzau,   geb. 3 Jun 1871, Rastorf Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 20 Apr 1912, Berlin Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet  30 Jan 1896  Berlin Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Kinder 
     1. Carla Gräfin zu Rantzau,   geb. 12 Nov 1896, Berlin Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Zuletzt bearbeitet am  17 Jul 2012 
    Familien-Kennung  F896130R  Familienblatt

  • Alben  Arnstedt (1)
    »Arnstedt. Evangelisch. - Uradel der Grafschaft Mansfeld mit gleichnamigem Stammhause, der mit Waltherus de Arnstede 1145 urkundlich (vergl. Cod. anhalt. I, S. 242, Nr. 324) zuerst erscheint, und dessen Stammreihe mit Johannes 1335, 1337, Herrn auf Demker usw., beginnt. - Wappen: Im von Silber und Schwarz schrägrechts-geteilten Schilde 3 schräglinks liegende rote Rosen. Auf dem Helme mit schwarz-silbernen Decken ein offener, wie der Schild bezeichneter Flug.« (S. 8, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 31. Jg. 1932)