Kaestner & von Urach's Genealogische Adelsdatenbank
Sie sind momentan nicht angemeldet (anonymer Benutzer) Anmelden
 

 Adelebsen
   »Adelebsen. Evangelisch-lutherisch. - Niedersächsischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause an der Schwülme, der mit Atholf nobilis in Atholvessen, der dem Kloster Helmarshausen einen Hof schenkt, zwischen 1106 und 1125 urkundlich (s. Schenkungsregister im Archiv zu Marburg) zuerst erscheint und mit Hermann von Adelebsen, 1206 auf Adelebsen, die Stammreihe beginnt. - Wappen: Gespalten; rechts von Blau, Silber, Blau, links von Silber, Blau, Silber geteilt. Auf dem Helme mit blau-silbernen Decken 2 wie die Schildeshälften geteilte Büffelhörner.« (S. 1, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 29. Jg. 1930)


StartseiteStartseite    SucheSuche    DruckenDrucken    Anmelden - Benutzer: anonymAnmelden    Lesezeichen hinzufügenLesezeichen hinzufügen

Treffer 1 bis 1 von 1     » Übersicht mit Vorschaubildern    

   Vorschaubild   Beschreibung   Verknüpft mit 
1
I 179
I 179
Siebmacher's Erneuert- und Vermehrtes Wappen-Buch, 1. Teil 1703 
 

Verknüpft mit Georg Freiherr von Adelebsen, auf Adelebsen und Erbsen, Adelheid von Adelebsen, Adelheid von Adelebsen, Albrecht Ernst von Adelebsen, Burkhard Christoph von Adelebsen, Christoph von Adelebsen, Dietrich August von Adelebsen, Franz August Georg von Adelebsen, auf Adelebsen, Friedrich von Adelebsen, auf Adelebsen, Friedrich von Adelebsen, Karl von Adelebsen, Margarete von Adelebsen, Reinhardt Friedrich von Adelebsen, auf Adelebsen und Friedland