Stammreihen-Datenbank

Online-Auswahl adeliger Genealogien bis 1918

« zurück

Michael Albrecht Senfft von Pilsach



Geburtsdatum 5 Jun 1618, Pilsach
Todesdatum6 Feb 1680, Gießen



1. Ehe

mitAnna Dorothea von Schwalbach (21 Jan 1621 - 26 Aug 1656)
Heiratsdatum 18 Oct 1644, Dresden

Kinder

I Enkel, II-IV Urenkel

1. Adam Ernst Senfft von Pilsach (4 Jan 1651 - 20 Jun 1715)
I Eleonore Ernestine Dorothea Senfft von Pilsach (6 Feb 1692 - 14 Aug 1723)
II Adam Friedrich von Watzdorf (1 Jul 1718 - 11 Apr 1781)
III Karl Friedrich Ludwig von Watzdorf (1 Sep 1759 - 16 May 1840)
IV Karl Hermann Freiherr von Watzdorf (9 Mar 1807 - 5 Dec 1846)
III Charlotte Friederike von Watzdorf (7 Nov 1763 - 21 Jan 1821)
IV Henriette Amalie Freiin von Müffling (24 Apr 1787 - 27 Sep 1844)
III Georg Friedrich von Watzdorf (23 Nov 1771 - 8 Jan 1830)
IV Bernhard Georg Adam von Watzdorf (5 Dec 1815 - 14 Feb 1889)
IV Gustav von Watzdorf (9 Nov 1818 - 27 Mar 1898)
III Friedrich von Watzdorf (8 Jun 1753 - 14 Aug 1809)
IV Otto Friedrich Heinrich von Watzdorf (7 Nov 1801 - 24 Mar 1860)
IV Karoline von Watzdorf (16 Jul 1800 - 19 Mar 1868)
IV Rudolf Friedrich Theodor von Watzdorf (14 May 1804 - 15 Jan 1880)
II Gottlob August von Watzdorf (5 Aug 1723 - 1 Aug 1787)
III August von Watzdorf (14 Jun 1757 - 20 Feb 1800)
IV Heinrich Wilhelm von Watzdorf (6 Apr 1800 - 31 Jul 1876)

Album

Senfft von Pilsach
»Senfft von Pilsach. Evangelisch. - Oberpfälzischer Uradel, der 1322 urkundlich (bayer. Haupt-Staatsarchiv München, Eichstätter Lehnbuch, Band III, S. 67) in Pilsach bei Neumarkt gesessen, auftritt und mit Eberhard Sepht 21. Januar 1327 urkundlich (Orig. im bayer. Haupt-Staatsarchiv, vergl. Regesta boica VI., 214) siegelt. Friedrich der Seft wird 24. April 1372 urkundlich zuerst „von Pilsach“ genannt. Die Stammreihe beginnt mit Friedrich Senft, Herrn auf Pilsach bei Neumarkt (Oberpfalz), das er 1447 von seinem Bruder Eberhard erbte. - Wappen (ältestes Siegel von 1327): In Gold ein rot-gekrönter und -bewehrter halber schwarzer Löwe, dessen Kopf von einem roten Schwerte schräg durchstochen ist. Auf dem Helme mit schwarz-goldenen Decken der Löwe mit dem Schwerte wachsend.« (S. 490, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 30. Jg. 1931)



© stammreihen.de