Stammreihen-Datenbank

Online-Auswahl adeliger Genealogien bis 1918

« zurück

Johann Friedrich Senfft von Pilsach

auf Röpsen und Hayn

Geburtsdatum 24 Sep 1683, Dresden
Beruf landgräfl. hess. Major
Todesdatum18 Jun 1738, Hayn


1. Ehe

mitSophie von Dachröden (20 Dec 1700 - 24 Aug 1738)
Heiratsdatum 1717

Kinder

I Enkel, II-IV Urenkel

1. Friedrich Karl Otto Freiherr Senfft von Pilsach (10.3.1720 - 28 Oct 1800)
I Friedrich Adolf Senfft von Pilsach (28 Dec 1741 - 23 Dec 1822)
II Gustav Senfft von Pilsach (25 Dec 1790 - 11 Feb 1867)
III Elisabeth Senfft von Pilsach (26 Jul 1826 - 16 Feb 1861)
IV Luise Freiin von Maltzahn (16 May 1849 - )
IV Anna Maria Luise Freiin von Maltzahn (24 Aug 1852 - 3 Apr 1930)
IV Karl Freiherr von Maltzahn (27 Dec 1856 - 7 Oct 1932)
III Hugo Senfft von Pilsach (29 Apr 1821 - 27 Jun 1903)
IV Maximilian Senfft von Pilsach (20 Jun 1854 - )
IV Marie Senfft von Pilsach (3 Nov 1855 - )
III Sidonie Senfft von Pilsach (15 Apr 1832 - 18 Nov 1856)
IV Max von Nostitz-Wallwitz (10 Apr 1855 - 16 Sep 1911)
I Adam Friedrich Ernst Freiherr Senfft von Pilsach (22 May 1747 - 6 Feb 1830)
II Ernst Freiherr Senfft von Pilsach (24 May 1795 - 13 Nov 1882)
III Ida Maria Freiin Senfft von Pilsach (28 Jan 1826 - 24 May 1891)
IV Ida von Glasenapp (9 Nov 1866 - 13 Feb 1924)
II Adolf Freiherr Senfft von Pilsach (26 Jul 1797 - 2 Nov 1882)
III Günther Friedrich Theodor Freiherr Senfft von Pilsach (11 Sep 1839 - 20 Aug 1889)
IV Friedrich Freiherr Senfft von Pilsach (23 Mar 1875 - 3 Sep 1914)

2. Adam Friedrich Senfft von Pilsach (25 May 1723 - 3 Jun 1783)
I Adam Friedrich Senfft von Pilsach (18 Feb 1763 - 1 Mar 1838)
II Malwine Luise Adelaide Senfft von Pilsach (14 Nov 1811 - 16 Jun 1891)
III Hertha von Bonin (2 Mar 1850 - 11 Aug 1888)
IV Hertha Freiin von Rechenberg (3 Feb 1884 - )
III Swantus von Bonin (5 Oct 1855 - 15 Sep 1919)
IV Swantus von Bonin (7 Aug 1884 - 7 May 1947)
III Bruno von Alvensleben (6 Dec 1836 - 19 Mar 1909)
III Udo von Alvensleben (19 Nov 1839 - 15 Oct 1909)
IV Otto von Alvensleben (9 Sep 1877 - 15 Mar 1945)

Literatur

1. Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 1902, 782; 1920, 815; 1921, 227


Album

Senfft von Pilsach
»Senfft von Pilsach. Evangelisch. - Oberpfälzischer Uradel, der 1322 urkundlich (bayer. Haupt-Staatsarchiv München, Eichstätter Lehnbuch, Band III, S. 67) in Pilsach bei Neumarkt gesessen, auftritt und mit Eberhard Sepht 21. Januar 1327 urkundlich (Orig. im bayer. Haupt-Staatsarchiv, vergl. Regesta boica VI., 214) siegelt. Friedrich der Seft wird 24. April 1372 urkundlich zuerst „von Pilsach“ genannt. Die Stammreihe beginnt mit Friedrich Senft, Herrn auf Pilsach bei Neumarkt (Oberpfalz), das er 1447 von seinem Bruder Eberhard erbte. - Wappen (ältestes Siegel von 1327): In Gold ein rot-gekrönter und -bewehrter halber schwarzer Löwe, dessen Kopf von einem roten Schwerte schräg durchstochen ist. Auf dem Helme mit schwarz-goldenen Decken der Löwe mit dem Schwerte wachsend.« (S. 490, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 30. Jg. 1931)



© stammreihen.de