Stammreihendatenbank

Neue Textversion
« zurück

Karl Rudolf Gottfried Edler von der Planitz

auf Unter-Auerbach und Ober-Plohn

Geburtsdatum 19 May 1724, Auerbach/Vogtland
Beruf
Todesdatum18 Dec 1793, Auerbach
Vater Christian Ludwig Edler von der Planitz (7 Aug 1670 - 7 Jun 1737)
Mutter Sophia Augusta von Koseritz (8 May 1688 - )


Ahnenliste

Ahnenliste anzeigen


1. Ehe

mitCharlotte Christiane Friederike von Berbisdorff (24 May 1745 - 9 Jul 1763)
Heiratsdatum 19 Jul 1761

Kinder

II Enkel - IV Urenkel

1. Rudolf Edler von der Planitz (30 Jun 1762 - 31 Mar 1798)
I Rudolf Edler von der Planitz (22 Jul 1787 - 26 Jun 1855)
II Karl Alexander Edler von der Planitz (23 Jan 1824 - 24 Jul 1866)
I Karl Adolf Maximilian Edler von der Planitz (21 Mar 1793 - 14 Nov 1858)
II Maximilian Edler von der Planitz (18 Jan 1841 - Dec 1917)
III Albert Edler von der Planitz (26 Oct 1866 - 23 Dec 1937)
I Eduard Edler von der Planitz (18 Dec 1797 - 26 Nov 1837)
II Max Edler von der Planitz (17 May 1823 - 18 Dec 1857)
III Hans Edler von der Planitz (9 Apr 1850 - 26 Mar 1933)
III Ernst Edler von der Planitz (3 Mar 1857 - 24 Jan 1935)

2. Ehe

mitJohanna Antonie von Schönberg (23 Dec 1745 - 23 Jan 1817)
Heiratsdatum 21 Apr 1766, Thun

Kinder

II Enkel - IV Urenkel

1. Gotthelf Edler von der Planitz (24 May 1783 - 16 May 1852)
I Robert Edler von der Planitz (14 Feb 1814 - 19 Apr 1863)
II Bruno Edler von der Planitz (27 Apr 1842 - 17 Dec 1902)
III Max Edler von der Planitz (18 Jan 1870 - )
II Hugo Edler von der Planitz (9 Jul 1846 - 17 Feb 1897)

Literatur

1. Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 1905, 608


Album

Planitz
»Planitz. Vogtländischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause am Planitzbache, der mit Ludowicus de Planitz, mit dem auch die Stammreihe beginnt, 1192 urkundlich (vergl. Schöttgen und Kreyssig, II, 437) zuerst erscheint. Die Schreibweise wechselte zwischen Plavnitz, Plawenitz, Plawnicz, Plewenicz, Plauwunitz und Planitz. - Verleihung des Prädikats „Edler“ und Rotwachsfreiheit Nürnberg 19. November 1522 (für Hans von der Planitz, Herrn auf Auerbach usw., Dr. jur., Kurfürstl. sächs. Rat, dessen Söhne die beiden Linien stifteten). - Wappen: Von Silber und Rot gespalten. Auf dem Helme mit rot-silbernen Decken ein offener, rechts roter, links silberner Flug.« (S. 572, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 28. Jg. 1929)


© stammreihen.de