Stammreihen-Datenbank

Online-Auswahl adeliger Genealogien bis 1918

« zurück

Anna Elisabeth Charlotte von Mirbach



Geburtsdatum 23 Feb 1733, Radis
Todesdatum25 Apr 1808, Lieberose



1. Ehe

mitAchatz Albrecht Ludwig von der Schulenburg (20 May 1713 - 15 May 1778)
Heiratsdatum 19 Nov 1759

Kinder

I Enkel, II-IV Urenkel

1. Friedrich Graf von der Schulenburg (20 Jan 1772 - 4 Nov 1847)
I Friedrich Albrecht Graf von der Schulenburg (13 Jul 1801 - 5 May 1869)
II Dietrich Graf von der Schulenburg (15 Aug 1849 - 17 Jan 1911)
III Elsbeth Gräfin von der Schulenburg (4 Aug 1873 - 19 Jul 1956)
II Hildegard Gräfin von der Schulenburg (17 Feb 1854 - )
II Otto Graf von der Schulenburg (20 Jun 1857 - )
III Mary Renate Gräfin von der Schulenburg (29 Oct 1888 - )
I Otto Werner Graf von der Schulenburg (23 Sep 1804 - 27 Jan 1875)
II Klara Auguste Gräfin von der Schulenburg (17 Oct 1843 - 15 Jan 1912)
III Elsbeth Edle von der Planitz (5 Nov 1867 - 3 Mar 1896)
IV Maria von Pachelbel-Gehag (2 Mar 1886 - )
IV Irene von Pachelbel-Gehag (13 Jan 1888 - 1 Jul 1933)
III Werner Edler von der Planitz (31 Jan 1870 - 31 May 1919)
III Hildegard Edle von der Planitz (20 Apr 1874 - 21 Feb 1948)
II Hasso Werner Graf von der Schulenburg (15 Feb 1846 - 15 Apr 1904)
II Rose Gräfin von der Schulenburg (14 Feb 1847 - 10 Nov 1930)
III Raban Freiherr von Tiele-Winckler (28 Oct 1887 - 23 Apr 1936)
II Elisabeth Gräfin von der Schulenburg (20 Mar 1856 - 6 May 1911)
III Else Pauline von Helldorff (26 Mar 1880 - 27 Jul 1948)
III Karl Roderich von Helldorff (14 Nov 1881 - 15 Apr 1940)
III Ellen von Helldorff (9 Jul 1883 - 31 Dec 1966)
III Wolff Dietrich von Helldorff (4 Oct 1884 - )

Album

Mirbach
»Mirbach. Evangelisch, katholisch und griechisch-orthodox. - Rheinischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause (jetzt Dorf bei Hillesheim in der Eifel, Kreis Daun), der mit Ritter Theodorich (Dietrich) von Merbach um 1280 urkundlich (Staatsarchiv Koblenz, Verzeichnis der Besitzungen des Klosters St. Thomas an der Kyll) zuerst erscheint und mit Emmerich um 1550 nach Kurland kam. - Laut Ritterbankabschied vom 17. Oktober 1620, unter Nr. 60 in die kurländische Adelsmatrikel bei Klasse I eingetragen. - Wappen: In Schwarz ein 8endiges silbernes Hirschgeweih mit Grind. Auf dem schwarz-silbern bewulsteten Helme mit gleichen Decken 2 ebensolche Hirschstangen.« (S. 372, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 31. Jg. 1932



© stammreihen.de