Stammreihen-Datenbank

Online-Auswahl adeliger Genealogien bis 1918

« zurück

Carl Helmuth Friedrich Freiherr von Maltzahn

auf Sarow

Geburtsdatum 1756
Todesdatum1835
Vater August Freiherr von Maltzahn (11 Jan 1730 - 3 Mar 1786)
Mutter Hedwig von Oldenburg ( - )


Ahnenliste

Ahnenliste anzeigen



1. Ehe

mitHedwig von Zepelin ( - )
Heiratsdatum

Kinder

I Enkel, II-IV Urenkel

1. August Friedrich Carl Freiherr von Maltzahn (1795 - 1825)
I Gustav Freiherr von Maltzahn (2 Aug 1817 - 7 Jan 1871)
II Mary Freiin von Maltzahn (15 Feb 1843 - 4 Feb 1900)
III Margarete Gräfin von der Schulenburg (30 May 1864 - )
IV Ina Marie Gräfin von Bassewitz (27 Jan 1888 - )
II Friedrich Freiherr von Maltzahn (3 Feb 1848 - 24 Dec 1907)
III Friedrich Adolf Freiherr von Maltzahn (17 Oct 1878 - 16 Mar 1928)
III Heinrich Freiherr von Maltzahn (27 Jan 1880 - Dec 1945)
III Friedrich Karl Freiherr von Maltzahn (1 Jan 1883 - 28 Aug 1914)

2. Luise Freiin von Maltzahn (20 Apr 1797 - 25 Jun 1878)
I Hermann von Schack (27 Oct 1822 - 20 Sep 1884)
II Karl Christoph von Schack (21 Dec 1848 - 22 Oct 1906)
II Ludwig von Schack (20 Feb 1850 - 6 Feb 1934)

3. Sophie Freiin von Maltzahn (19 Feb 1805 - 10 Aug 1857)
I Adolf von Maltzan Freiherr zu Wartenberg und Penzlin (24 Jun 1835 - 30 Oct 1894)
II Ulrich von Maltzan Freiherr zu Wartenberg und Penzlin (29 Aug 1858 - 3 Apr 1945)
II Adolf von Maltzan Freiherr zu Wartenberg und Penzlin (31 Jul 1862 - 7 Oct 1930)
II Christian von Maltzan Freiherr zu Wartenberg und Penzlin (21 Jun 1869 - 5 Jan 1946)
II Friedrich von Maltzan Freiherr zu Wartenberg und Penzlin (22 Dec 1875 - 1 Jul 1951)

Literatur

1. Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, 1858, 426


Album

Maltzan
»Maltzan und Maltzahn. Lutherisch. - Mecklenburgischer Uradel, der mit Bernhard Moltzan, Bischöflich-ratzeburgischem Lehensträger, 1194 urkundlich (vergl. Mecklenb. Urk.-Buch, Nr. 154, und Lisch, Urk.-Sammlung zur Gesch. des Geschlechts von M., 1842-53, Nr. 1) zuerst erscheint und dessen Stammreihe mit Ludolf, Burgmann zu Gadebusch, 1256-83 urkundlich, beginnt. - Wappen (Stammwappen): Gespalten; rechts in Blau übereinander 2 abgerissene goldene Hasenköpfe, links in Gold am Spalt ein entwurzelter roter Weinstock mit roter Traube zwischen 2 roten Blättern. Auf dem blau, golden und rot bewulsteten Helme mit rechts blau-goldenen, links rot-goldenen Decken 7 goldene Pfähle vor einem natürlichen Pfauenwedel von 7 Federn.« (S. 358, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, Teil A, 82. Jg. 1932)



© stammreihen.de