Stammreihen-Datenbank

Online-Auswahl adeliger Genealogien bis 1918

« zurück

Friedrich von Osterhausen



Geburtsdatum 16 Nov 1776, Kassel
Todesdatum7 Dec 1855, Kassel
Vater Ludwig Heinrich von Osterhausen (17 Mar 1734 - 29 Apr 1803)
Mutter Friederike Louise von Eschwege (29 Jun 1743 - 1829)


Ahnenliste

4: Karl Ludwig von Osterhausen (1685 - 31 Jan 1747)
5: Agnes Dorothea Pflug (1696 - 1 Feb 1756)
6: Johann Friedrich Sittig von Eschwege (1 Dec 1713 - 5 Dec 1753)
7: Charlotte Philippine Elisabeth von Boineburg gen. Hohenstein (25 Aug 1709 - 19 Oct 1772)

8: Georg Heinrich von Osterhausen ( - 25 Mar 1725)
9: Anna Sophia von Lindau ( - 10 Mar 1690)
10: Julius Caesar Pflug (22 Jun 1659 - 3 Apr 1706)
11: Magdalene von Polenz ( - )
12:
13:
14:
15:

16: Hans Joachim von Osterhausen (10 Mar 1613 - 30 Jul 1661)
17: Dorothea Sophia von Tümpling ( - )
18:
19:
20: Otto Pflug (25 Oct 1625 - 19 Jan 1667)
21: Agnes von Schönberg (9 Nov 1629 - 3 May 1684)
22:
23:
24:
25:
26:
27:
28:
29:
30:
31:


1. Ehe

mitGeorgine Karoline Arnoldine Klingender (16 Oct 1783 - 22 Nov 1844)
Heiratsdatum Jan 1809, Kassel

Kinder

I Enkel, II-IV Urenkel

1. Friedrich Gottlieb von Osterhausen (21 Jan 1811 - 26 Apr 1881)
I Sophie von Osterhausen (13 Oct 1843 - )
I Friedrich von Osterhausen (19 Apr 1846 - 10 Dec 1816)
II Hans von Osterhausen (2 Sep 1879 - )

2. Ernestine von Osterhausen (13 May 1812 - 17 Oct 1876)
I Marie von Goddaeus (28 Feb 1852 - )

Literatur

1. Jahrbuch des Deutschen Adels, M. Janecki, Berlin 1896-1899, II, 763


Album

Osterhausen
»Osterhausen. Evangelisch. - Thüringischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause bei Querfurt, der mit Albert von Osterhausen 1200 urkundlich (s. Cod. dipl. Saxoniae regiae 1, 3, Nr. 30; vergl. Dobenecker, Reg. dipl. epist. historiae Thuringiae II, Nr. 1178) zuerst erscheint und zur Althessischen Ritterschaft gehört. Mit Melchior von Osterhausen, 1491-1503, Herrn auf Kreipitzsch, beginnt die Stammreihe. - Wappen: Durch einen blauen Schrägrechts-Balken von Rot über Silber geteilt. Auf dem Helme mit rot-silbernen Decken eine goldene Rose mit grünen Kelchblättern.« (S. 452, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 29. Jg. 1930)



© stammreihen.de