Stammreihen-Datenbank

Online-Auswahl adeliger Genealogien bis 1918

« zurück

Beate Juliane von Seidlitz



Todesdatum12 Oct 1768, Schilbach



1. Ehe

mitJohann Karl Erdmann von Kospoth (6 Aug 1709 - 22 Dec 1770)
Heiratsdatum

Kinder

I Enkel, II-IV Urenkel

1. Karl Christian August Graf von Kospoth (15 Aug 1736 - 1 Mar 1799)
I August Wilhelm Christoph Graf von Kospoth (5 Aug 1777 - 22 Nov 1834)
II August Graf von Kospoth (21 May 1803 - 31 May 1874)
III Karl August Graf von Kospoth (22 Oct 1836 - 21 Mar 1928)
IV Ruth Gräfin von Kospoth (21 Mar 1880 - 12 Mar 1914)
I Hans Graf von Kospoth (5 Apr 1785 - 17 Aug 1837)
II Stella Clementine Gräfin von Kospoth (12 May 1811 - 22 Jan 1893)
III Theda Freiin zu Innhausen und Knyphausen (30 Jul 1843 - 10 Sep 1927)
IV Ernst von Behr (7 Feb 1873 - 2 Nov 1918)
IV Marie von Behr (24 Jun 1875 - 23 Sep 1948)
IV Ursin von Behr (11 Aug 1876 - 10 Oct 1934)
IV Alfred von Behr (26 Aug 1877 - 17 Jul 1952)
IV Friedrich von Behr (5 Feb 1879 - 23 Aug 1914)
IV Elisabeth von Behr (26 Oct 1882 - )
III Enno Freiherr zu Innhausen und Knyphausen (4 Apr 1845 - 23 Dec 1914)
III Klementine Lucia Eugenie Freiin zu Innhausen und Knyphausen (20 Aug 1852 - )
IV Luise Freiin Quadt-Wykradt-Hüchtenbruck (6 Sep 1873 - )
II Marie Clementine Blanca Gräfin von Kospoth (21 Apr 1812 - 23 Dec 1881)
III Klementine Freiin von Elverfeldt gen. von Beverförde-Werries (6 Mar 1838 - 9 Dec 1904)
IV Isabella Freiin von der Recke (25 Jan 1859 - )
IV Friedrich Wilhelm Freiherr von der Recke (25 Apr 1863 - )
III Max Freiherr von Elverfeldt gen. von Beverförde-Werries (18 Mar 1840 - 14 May 1908)
II Anna Viktoria Gräfin von Kospoth (16 Jul 1819 - 27 May 1868)
III Hermann von Randow (29 Jan 1847 - 6 Aug 1911)
IV Alfred von Randow (8 Feb 1879 - 25 Dec 1958)
IV Gero von Randow (23 Jan 1885 - 21 Jan 1952)
III Viktor von Randow (7 Sep 1856 - )

Album

Seydlitz
»Seydlitz (Seidlitz und Gohlau, Seydlitz [Seidlitz] und Ludwigsdorf, Seydlitz-Kurzbach, Seydlitz-Gerstenberg). Evangelisch und katholisch. - Schlesischer Uradel, der mit Otto de Sidelicz 12. Juni 1287 urkundlich (Orig. in Dieban) zuerst erscheint und dessen Mitglieder im 13. Jahrhundert als castellani, barones und comites (Burggrafen) auftreten. Das Geschlecht blüht gegenwärtig in drei Stämmen: Gohlau, Kurzbach und Ludwigsdorf, deren näherer Zusammenhang nicht feststeht. - Wappen a) (ursprüngliches Stammwappen): In Silber 3 gebogene rote Fische (Forellen) quer übereinander. Auf dem gekrönten Helme mit rot-silbernen Decken ein rotes und ein silbernes Büffelhorn; b) später: In Silber 3 rote Fische quer übereinander. Auf dem Helme mit rot-silbernen Decken 2 aufwärts-geschrägte Turnierlanzen, eine rote und eine silberne, mit Fähnlein verwechselter Farbe zwischen 2 Büffelhörnern, einem roten und einem silbernen, und mit diesen verschränkt.« (S. 566, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 29. Jg. 1930)



© stammreihen.de