Stammreihen-Datenbank

Online-Auswahl adeliger Genealogien bis 1918

« zurück

Karl Maximilian Ehregott Edler von der Planitz



Geburtsdatum 1 Feb 1811, Sorga
Todesdatum16 Apr 1883, Freiberg
Vater Karl Ludwig Edler von der Planitz (3 Feb 1755 - 5 Nov 1818)
Mutter Christiane Eleonore Mathe ( - 1848)


Ahnenliste

4: Karl Gottlob Edler von der Planitz (28 Oct 1714 - 12 May 1784)
5: Johanna Friederike Bergner (17 Dec 1717 - 22 Mar 1758)
6:
7:

8: Christian Ludwig Edler von der Planitz (7 Aug 1670 - 7 Jun 1737)
9: Sophia Augusta von Koseritz (8 May 1688 - )
10:
11:
12:
13:
14:
15:

16: Johann Heinrich Edler von der Planitz (7 Feb 1611 - 20 Nov 1680)
17: Franziska Veronika Charlotte von Mörlau (29 Sep 1636 - 30 May 1712)
18: Gottfried von Koseritz (24 Mar 1642 - 21 Feb 1698)
19: Catharina Engel von Alvensleben (8 May 1662 - 31 Aug 1705)
20:
21:
22:
23:
24:
25:
26:
27:
28:
29:
30:
31:

1. Ehe

mitMarie Jani (16 Nov 1817 - 9 Sep 1844)
Heiratsdatum 14 Jan 1837, Breitenfeld

Kinder

I Enkel, II-IV Urenkel

1. Karl Paul Edler von der Planitz (20 Sep 1838 - 19 Aug 1902)
I Gabriele Edle von der Planitz (24 Jul 1874 - )

2. Otto Edler von der Planitz (12 Jun 1839 - 18 Apr 1919)

Literatur

1. Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 1905, 605


Album

Planitz
»Planitz. Vogtländischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause am Planitzbache, der mit Ludowicus de Planitz, mit dem auch die Stammreihe beginnt, 1192 urkundlich (vergl. Schöttgen und Kreyssig, II, 437) zuerst erscheint. Die Schreibweise wechselte zwischen Plavnitz, Plawenitz, Plawnicz, Plewenicz, Plauwunitz und Planitz. - Verleihung des Prädikats „Edler“ und Rotwachsfreiheit Nürnberg 19. November 1522 (für Hans von der Planitz, Herrn auf Auerbach usw., Dr. jur., Kurfürstl. sächs. Rat, dessen Söhne die beiden Linien stifteten). - Wappen: Von Silber und Rot gespalten. Auf dem Helme mit rot-silbernen Decken ein offener, rechts roter, links silberner Flug.« (S. 572, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 28. Jg. 1929)



© stammreihen.de