Stammreihen-Datenbank

Online-Auswahl adeliger Genealogien bis 1918

« zurück

Viktor Leopold Ludwig Freiherr von Haynau



Geburtsdatum 28 Jul 1812, Marburg/Lahn
Beruf Oberdirektor der herzogl. sachsen-coburg. Fideikommißherrschaften in Österreich; Dr. jur.
Todesdatum16 Apr 1898, Coburg
Vater Georg Wilhelm Freiherr von Haynau (27 Feb 1781 - Feb 1813)
Mutter Charlotte Friederike Sophie von Wildungen (21 Oct 1782 - 14 Mar 1858)


Ahnenliste

Ahnenliste anzeigen



1. Ehe

mitIda Freiin von Lepel (2 Dec 1816 - 2 Jan 1888)
Heiratsdatum 31 Jan 1839, Kassel

Kinder

I Enkel, II-IV Urenkel

1. Emilie Freiin von Haynau (16 Dec 1839 - 25 Jul 1898)
I Viktor Freiherr von Lepel (26 Mar 1866 - )
I Curt Freiherr von Lepel (28 Jun 1870 - 13 Jun 1947)

2. Anna Freiin von Haynau (25 Mar 1847 - 5 Nov 1904)
I Ida Freiin von Stockmar (27 Sep 1874 - )
II Fabian von Schlabrendorff (1 Jul 1907 - 3 Sep 1980)
I Alfred Freiherr von Stockmar (8 Jul 1876 - )
I Fanny Freiin von Stockmar (16 Jan 1878 - )
II Friedrich Freiherr von Stockmar von Wangenheim (16 Jul 1907 - )

Literatur

1. Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, 1899, 369; 1907, 303; 1929, 270


Album

Haynau
»Haynau. Evangelisch und katholisch. - Kurfürstlich hessischer Adel und Freiherr als „von Haynau“ (für die Cassel 10. März 1800 legitimierten Kinder des Erbprinzen, späteren Kurfürsten Wilhelm I. von Hessen-Cassel und der Rosalie Dorothea Ritter), worüber aber ein Diplom nicht ausgefertigt worden ist; sachsen-coburg und gothaische Bestätigung des Freiherrenstandes . . 3. Juli 1878, sowie Richtigstellung des Wappens Coburg 18. März 1892 (für die Nachkommenschaft der Obigen). - - Wappen (1892): Geviert; 1 und 4 in Blau ein gold-bewehrter und -gekrönter, von Silber und Rot 10mal geteilter Löwe (Hessen), 2 und 3 in Gold 3 schwarze Sparren. Auf dem Helme mit rechts rot-silbernen, links scharz-goldenen Decken 2 silberne Büffelhörner, besteckt außen mit je 4 Lindenzweigen und in den Mundlöchern mit je 3 grünen Lindenblättern an ihren Stengeln.« (S. 269, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, 79. Jg. 1929)



© stammreihen.de