Stammreihen-Datenbank

Online-Auswahl adeliger Genealogien bis 1918

« zurück

Ludwig Graf von Frohberg

Comte de Montjoye et de la Roche

Geburtsdatum 15 Sep 1834, Gersfeld
Todesdatum6 Jul 1898, Bamberg



1. Ehe

mitAnna Freiin Groß von Trockau (5 Sep 1838 - 16 Jun 1909)
Heiratsdatum 27 Aug 1857, Würzburg

Kinder

I Enkel, II-IV Urenkel

1. Karl von Thuillières (4 Aug 1859 - )
I Claudine von Thuillières (2 May 1888 - )
I Marie Klothilde von Thuillières (6 Nov 1893 - )
I Franz von Thuillières (5 Dec 1900 - )

Literatur

1. Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser, 1931, 179


Album

Frohberg
»Frohberg, Thuillières-Montjoye et de la Roche (des Stammes de Thuillieres). Katholisch. - Belehnung des Johann Loys de Thuillières (Thullier), aus lothringischem Uradelsgeschlecht, Erben des letzten Herrn von Froberg a. d. H. Gliers, mit den habsburgisch-pfirtischen Lehen Froberg, Gliers, Montrond, Heimerstorff, Hirsingen usw. im Oberelsaß und Sundgau Masmünster 28. November 1439 beziehungsweise 29. November 1440; französische Erhebung der Familienbesitzungen im oberen Elsaß zu einer Grafschaft nach Ankauf der Herzoglich Aremberg’schen Grafschaft La Roche (1703) 15. November 1736; französische Anerkennung des Grafenstandes 31. Juli 1743 (für Beat Jean Baptiste de Thuillières, Comte de Montjoye et de la Roche); immatrikuliert im Königreich Bayern bei der Grafenklasse als „Graf von Frohberg“ 22. Dezember 1817. - Wappen (1743): Geviert; 1 und 4 in Rot ein pfahlrecht gestellter silberner Schlüssel, dessen Bart rechts gekehrt ist (Stammwappen), 2 und 3 in Rot ein desgleichen aber mit dem Bart linksgewendeter goldener Schlüssel, rechts begleitet von je 4 aneinander gesetzten goldenen Quadersteinen, von denen jeder mit einem roten Fadenkreuz schräg überzogen ist, links begleitet von 5 (2, 1, 2) silbernen Kugeln. 2 gekrönte Helme mit rot-goldenen Decken; auf dem rechten ein gold-gekrönter Meermann mit Fischschwanz, in der Rechten einen goldenen, in der Linken einen silbernen Schlüssel haltend, auf dem linken ein grüner Basilisk.« (S. 179, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Gräflichen Häuser, 104. Jg. 1931)



© stammreihen.de