Stammreihen-Datenbank

Online-Auswahl adeliger Genealogien bis 1918

« zurück

Wilhelm Karl August Prinz zu Schaumburg-Lippe

Herr zu Náchod

Geburtsdatum 12 Dec 1834, Bückeburg
Beruf K. u. K. Generalmajor
Todesdatum4 Apr 1906, Náchod
Vater Georg Wilhelm Fürst zu Schaumburg-Lippe (20 Dec 1784 - 21 Nov 1860)
Mutter Ida Karoline Luise Prinzessin zu Waldeck und Pyrmont (26 Sep 1796 - 12 Apr 1869)


Ahnenliste

Ahnenliste anzeigen


1. Ehe

mitBathildis Amalgunde Prinzessin von Anhalt (29 Dec 1837 - )
Heiratsdatum 30 May 1862, Dessau

Kinder

I Enkel, II-IV Urenkel

1. Friedrich Prinz zu Schaumburg-Lippe (30 Jan 1868 - )
I Marie Luise Prinzessin zu Schaumburg-Lippe (10 Feb 1897 - 1 Oct 1938)
II Friedrich Karl Prinz von Preußen (13 Mar 1919 - )

2. Albrecht Prinz zu Schaumburg-Lippe (24 Oct 1869 - 25 Dec 1942)
I Bathildis Prinzessin zu Schaumburg-Lippe (11 Nov 1903 - )

3. Bathildis Prinzessin zu Schaumburg-Lippe (21 May 1873 - )
I Josias Prinz zu Waldeck und Pyrmont (13 May 1896 - )
I Helene Prinzessin zu Waldeck und Pyrmont (22 Dec 1899 - )
II Eilika Herzogin von Oldenburg (2 Feb 1928 - )

Literatur

1. Genealogisches Taschenbuch der Fürstlichen Häuser, 1890, 81; 1928, 91


Album

Schaumburg-Lippe
»Haus Schaumburg-Lippe (Lippe). Reformiert. - Stammvater: Philipp Graf und Edler Herr zur Lippe, * 18. Juli 1601, + 10. April 1681, Herr von Alverdissen, Lipperode und Uhlenburg, erwirbt als Erbe seiner Schwester (Elisabeth, + 1646), der Mutter des letzten Grafen zu Schaumburg und Holstein-Pinneberg (Otto, + 1640), im Westfälischen Friedensvertrage die Landeshoheit über Teile der ehemaligen Grafschaft Schaumburg an der mittleren Weser und nennt sich Graf zu Schaumburg, Lippe und Sternberg, woraus später die Bezeichnung Schaumburg-Lippe entstand; Fürst zu Schaumburg-Lippe 18. April 1807; Thronverzicht 16. Nov. 1918. - Wappen: Geviert und belegt mit rotem Herzschild, darin ein silbernes Nesselblatt (Schaumburg); 1 und 4 in Silber eine gold-besamte rote Rose (Lippe), 2 und 3 in Rot ein fünfstrahliger goldener Stern mit daraufsitzender natürlicher Schwalbe (Schwalenberg). Schildhalter: 2 Engel. Fürstenhut und -mantel. - Die Nachgeborenen führen den Namen Prinz bzw. Prinzessin zu Schaumburg-Lippe (Hochfürstl. Durchlaucht).« (S. 103, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Fürstlichen Häuser, 169. Jg. 1932)



© stammreihen.de