Stammreihen-Datenbank

Online-Auswahl adeliger Genealogien bis 1918

« zurück

Friedrich Ferdinand Herzog zu Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg



Geburtsdatum 12 Oct 1855, Kiel
Beruf königl. preuß. General der Kavallerie
Todesdatum
Vater Friedrich Herzog zu Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg (23 Oct 1814 - 27 Nov 1885)
Mutter Adelheid Prinzessin zu Schaumburg-Lippe (9 Mar 1821 - 30 Jul 1899)


Ahnenliste

Ahnenliste anzeigen


1. Ehe

mitKaroline Mathilde Prinzessin zu Schleswig-Holstein-Sonderburg-Augustenburg (25 Jan 1860 - )
Heiratsdatum 19 Mar 1885, Primkenau

Kinder

I Enkel, II-IV Urenkel

1. Adelheid Prinzessin zu Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg (19 Oct 1889 - )

Literatur

1. Genealogisches Taschenbuch der Fürstlichen Häuser, 1932, 42


Album

Holstein
»Haus Holstein (Oldenburg). Lutherisch. - Christian Graf von Oldenburg, * 1426, + 1481, als Christian I. König von Dänemark 20. August 1448, von Norwegen 29. Juli 1450, von Schweden 1457 bis 1467, wurde durch seine Mutter Heilwig, + 1436, Adolfs VIII., + 4. Dezember 1459, des letzten Grafen von Holstein und Herzogs von Schleswig aus dem Hause der Herren von Schauenburg (Scavenburg, jetzt Schaumburg im hess. Kr. Rinteln), Schwester und Erbin, auch Herzog von Schleswig (Sliaswik, Herzogtum seit 1115, mit Holstein vereint seit 15. Aug. 1386) und Graf von Holstein (Holsatia, Grafschaft seit Adolf I. von Schauenburg 1111-31) 2. März 1460; Erhebung der Grafschaft Holstein nebst Wagrien, Dithmarschen und Stormarn zum Herzogtum 14. Februar 1474; Abtretung desselben durch König Johann von Dänemark, * 1455, + 1513, an seinen jüngeren Bruder Friedrich, * 1471, + 1533, der somit Herzog von Holstein 10. August 1490 und nach Vertreibung König Christians II., Johanns Sohn, * 2. Juli 1481, + 25. Januar 1559, als Friedrich I. auch König von Dänemark wurde, 29. Januar 1523; von zweien seiner Söhne stammen die folgenden Linien. - - Wappen (Stammwappen): In Gold 2 rote Balken. Auf dem gekrönten Helme mit rot-goldenen Decken 5 wie der Schild bezeichnete Fahnen an goldenen Stangen.« (S. 41 & 74, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Fürstlichen Häuser, 169. Jg. 1932)



© stammreihen.de