Stammreihen-Datenbank

Online-Auswahl adeliger Genealogien bis 1918

« zurück

Karl Freiherr von Geusau



Geburtsdatum 4 Oct 1882, Engelstein
Beruf K. u. K. Oberleutnant; Dr. jur.
Todesdatum1 Aug 1931, Hallwang
Vater Karl Freiherr von Geusau (19 Oct 1856 - 3 Nov 1910)
Mutter Helene Gräfin O'Donell von Tyrconell (28 Mar 1856 - 8 Oct 1921)


Ahnenliste

Ahnenliste anzeigen


1. Ehe

mitGabriele Gräfin Adelmann von Adelmannsfelden (29 Aug 1891 - )
Heiratsdatum 14 Aug 1918, München


Literatur

1. Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser, 1930, 167


Album

Geusau
»Geusau. Evangelisch und katholisch. - Thüringischer Uradel mit dem Stammhause Geusa (1012 Guszua, 1017 Gusua), Regierungsbezirk Merseburg, der mit Gerlach von Geysaha, 1116 urkundlich (vergl. Schultes, Directorium diplom.), zuerst erscheint und dessen Stammreihe mit Hans von Gusewe, 1423 Beisitzer (?) des Schöppengerichts in Hettstedt, und 1445 (unter der Namensform Geusau) Vermittler bei einem Vergleiche zwischen dem Kurfürsten Friedrich und dem Herzog Wilhelm von Sachsen wegen einer Ländergrenzscheide, beginnt. Der Name wechselte zwischen Geyso, Geysaha, Geisaha, Guzewe, Guzowe, Gusowe, Gusewe, Gusow, Güsow, Güsaw, Gusau, Güsau, Geuß, Geus, Gesau, Geussa, Geussau, Geusen, Geisa, Geisau, Geuße und Geusau. - Wappen: In Blau eine flugbereite silberne Gans. Auf dem Helme mit blau-silbernem Wulst und gleichen Decken die Gans mit geschlossenen Flügeln vor 3 grünen Schilfblättern.« (S. 148, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 30. Jg. 1931)



© stammreihen.de