Stammreihen-Datenbank

Online-Auswahl adeliger Genealogien bis 1918

« zurück

Elisabeth Prinzessin zu Oettingen-Spielberg



Geburtsdatum 31 Oct 1886, Öttingen
Vater Albrecht Fürst zu Oettingen-Spielberg (21 Jun 1847 - 14 Jan 1916)
Mutter Sophie Prinzessin von Metternich-Winneburg (17 May 1857 - 11 Jan 1941)


Ahnenliste

4: Otto Fürst zu Oettingen-Spielberg (14 Jan 1815 - 29 Apr 1882)
5: Georgine Gräfin von Königsegg-Aulendorf (1 Apr 1825 - 7 Jun 1877)
6: Richard Fürst von Metternich-Winneburg (7 Jan 1829 - 1 Mar 1895)
7: Pauline Gräfin Sándor von Szlavnicza (26 Feb 1836 - 28 Sep 1921)

8:
9:
10: Franz Xaver Graf von Königsegg-Aulendorf (1787 - 8 Jul 1863)
11: Maria Josepha Gräfin Károlyi de Nagy-Károlyi (25 Sep 1793 - 9 Mar 1848)
12: Klemens Wenzel Lothar Fürst von Metternich-Winneburg (15 May 1773 - 11 Jun 1859)
13: Maria Antonia Freiin von Leykam (15 Aug 1806 - 17 Jan 1829)
14: Moritz Graf Sándor von Szlavnicza (23 May 1805 - 23 Feb 1878)
15: Leontine Prinzessin von Metternich-Winneburg (18 Jun 1811 - 16 Nov 1861)

16:
17:
18:
19:
20: Ernst Graf von Königsegg-Aulendorf (23 Sep 1755 - 10 May 1803)
21: Josepha Gräfin von Manderscheid-Blankenheim und Gerolstein (31 Jul 1767 - 19 Aug 1825)
22: Joseph Hilarius Sergius Graf Károlyi von Nagy-Károlyi (7 Oct 1768 - 4 Apr 1803)
23: Elisabeth Gräfin von Waldstein und zu Wartenberg (28 Oct 1769 - 3 Jan 1813)
24:
25:
26:
27:
28:
29:
30:
31:


1. Ehe

mitViktor Herzog von Ratibor und Fürst von Corvey (2 Feb 1879 - )
Heiratsdatum 19 Nov 1910, München

Kinder

I Enkel, II-IV Urenkel

1. Sophie Prinzessin von Ratibor und Corvey (22 Dec 1912 - )

Album

Oettingen
»Oettingen. Katholisch. - Edelfreies Geschlecht aus dem Riesgau, das - - die sichere Stammreihe mit Chuno comes de Otingen (Oettingen), 1150 urkundlich (Orig. im bayer. Haupt-Staatsarchiv München, abgedr. im Württ. Urk.-Buch III. 472, Nr. 11) beziehungsweise seinem Bruder Ludewicus comes de Othingen 1147 urkundlich (Urk.-Buch des Landes ob der Enns IIa, 240, Nr. 160) beginnt. - Bestätigung aller Rechte Basel am St. Antoniustage 1434; die folgenden Linien stammen von zwei Söhnen des Grafen Wilhelm II., * 1544, + 14. Oktober 1602. - Wappen (Stammwappen): Mit 4 Reihen von je 5 abwechselnd roten und goldenen, aufrechten und gestürzten Eisenhüten belegter Schild mit blauem Herzschild, das Ganze bedeckt mit silbernem Schragen. Auf dem Helme mit rot-goldenen Decken ein goldener Brackenrumpf, dessen beide roten Ohren mit dem silbernen Schragen belegt sind.« (S. 236, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Fürstlichen Häuser, 169. Jg. 1932)



© stammreihen.de