Stammreihendatenbank

Neue Textversion
« zurück

Johann IV. Karl de Guyard Graf von Saint Julien von und zu Wallsee



Geburtsdatum 1 Jul 1767
Beruf k. k. Oberstleutnant
Todesdatum9 Mar 1817
Vater Joseph II. de Guyard Graf von Saint Julien von und zu Wallsee (13 Jul 1704 - 5 Jan 1794)
Mutter Aloysia Gräfin von Thürheim (25 Jan 1732 - 1809)


Ahnenliste

Ahnenliste anzeigen


1. Ehe

mitFranziska Gräfin von Fünfkirchen (5 Apr 1786 - 17 Mar 1858)
Heiratsdatum 24 Jun 1804

Kinder

I Enkel, II-IV Urenkel

1. Franz de Guyard Graf von Saint Julien von und zu Wallsee (18 May 1805 - 16 Feb 1889)
I Arthur de Guyard Graf von Saint Julien von und zu Wallsee (19 Oct 1858 - 11 Mar 1927)
II Eduard de Guyard Graf von Saint Julien von und zu Wallsee (21 May 1895 - 17 Aug 1955)
III Isabelle de Guyard Gräfin von Saint Julien-Wallsee (26 Jul 1935 - )
IV Danielle Freiin von und zu Bodman ( - )

Literatur

1. Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser, 1870, 889; 1889, 852


Album

Saint Julien
»Saint-Julien (des Stammes de Guyard). Katholisch. - Uradel der Provence, dessen Stammreihe mit Guillaume sire de Guyard um 1280 beginnt und der nach der Seigneurie St. Julien später den Namen annahm. - Reichsfreiherr mit Wappenvermehrung Prag 20. März 1628; niederösterreichischer Herrenstand 14. Mai 1630; Reichsgraf mit „von und zu Walsee“ Regensburg 13. November 1636; erweitert auf die Vettern Philipp Wilhelm und Karl und ausgefertigt Wien 29. September 1638 (alles für Heinrich von St.-Julien, K. K. Kämmerer, Obersten, Hofkriegsrat und Kommandant von Wien); Oberst-Erblandfalkenmeister in Österreich unter der Enns 12. Januar 1736. - Wappen (1638): Geviert und belegt mit goldenem Herzschild, darin ein gold-gekrönter und bewehrter schwarzer Adler; 1 und 4 gespalten und rechts geteilt, oben in Schwarz eine goldene Rose, unten in Gold eine schwarze Rose (Stammwappen), links in Silber ein gold-gekrönter roter Löwe (St. Julien), 2 und 3 in Schwarz ein silberner Balken (Walsee). 3 gekrönte Helme; auf dem rechten mit schwarz-goldenen Decken ein wachsender, vorwärts-gewendeter, gold-gekrönter, roter Löwe, ein von Schwarz und Gold geteiltes Schildchen, darin eine Rose verwechselter Farbe, an goldener Kette um den Hals tragend, auf dem mittleren mit schwarz-goldenen Decken der gold-gekrönter und -bewehrter Doppeladler, auf dem linken mit rot-silbernen Decken ein geschlossener schwarzer Adlerflug, der mit einem silbernen Balken belegt ist.« (S. 479, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Gräflichen Häuser, Teil B, 104. Jg. 1931)


© stammreihen.de