Stammreihen-Datenbank

Online-Auswahl adeliger Genealogien bis 1918

« zurück

Magnus Gustav von Mengden, Freiherr von Altenwoga

auf Sinohlen, Golgowsky etc.

Geburtsdatum 24 Jan 1663
Beruf holländ. Oberstleutnant
Todesdatum25 Jan 1726, Zarnikau
Vater Gustav von Mengden, Freiherr von Altenwoga (16 Apr 1625 - 16 Dec 1688)
Mutter Barbara Finck von Finckenstein ( - )


Ahnenliste

Ahnenliste anzeigen



1. Ehe

mitDorothea Sophie von Rosen (20 Sep 1690 - 28 Feb 1773)
Heiratsdatum 23 Oct 1705, Roop

Kinder

I Enkel, II-IV Urenkel

1. Gustav Johann von Mengden, Freiherr von Altenwoga (1708 - 15 Feb 1773)
I Ernst Reinhold von Mengden, Freiherr von Altenwoga (176... - 10 Apr 1833)
II Theodor von Mengden, Freiherr von Altenwoga (27 Jun 1800 - )
III Adalbert Leon Theodor von Mengden, Freiherr von Altenwoga (23 Aug 1832 - 18 Dec 1898)
IV Dagmar von Mengden, Freiin von Altenwoga (31 Jul 1865 - 25 Nov 1924)

2. Anna Dorothea von Mengden Freiin von Altenwoga (12 Oct 1716 - 29 Feb 1760)
I Ernst Gustav Graf von Münnich (6 Jun 1744 - 20 Jan 1817)
II Friedrich Franz Graf von Münnich (1 Oct 1788 - 29 Sep 1870)
III Pauline Gräfin von Münnich (27 May 1817 - 12 Oct 1898)
IV Anne Gräfin von Bentinck (4 Jan 1855 - 12 Dec 1933)
III Adelheid Gräfin von Münnich (8 Nov 1819 - 11 Nov 1889)
IV Karoline Freiin von Rössing (7 Mar 1841 - )
IV Hermann Freiherr von Rössing (23 Jan 1858 - )
III Amalie Gräfin von Münnich (5 Jul 1824 - 24 Jun 1921)
IV Georg von Engelbrechten (28 Jan 1851 - )
II Peter Christoph Graf von Münnich (23 Nov 1791 - 28 Jan 1828)
III Christoph Graf von Münnich (20 Sep 1825 - 25 May 1902)

Literatur

1. Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 1928, 344
2. Livland - Genealogisches Handbuch der Baltischen Ritterschaften, A. v. Transehe-Roseneck, , II, 1196


Album

Mengden
»Mengden. Katholisch und evangelisch. - Westfälischer Uradel, der mit Ernestus de Mengede 25. Juni 1249 urkundlich (Westfäl. Urk.-Buch VII, Nr. 688a) auftritt und schon früh in 2 Stämmen erscheint, deren näherer Zusammenhang nicht feststeht. Der ursprüngliche Name Mengede, nach der gleichnamigen Herrlichkeit bei Dortmund, ist später in Mengden umgewandelt worden. - Wappen: Viermal von Schwarz und Silber geteilt oder in Silber 2 schwarze Balken. Auf dem gekrönten Helme mit schwarz-silbernen Decken ein wie der Schild bezeichneter offener Adlerflug.« (S. 366, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 31. Jg. 1932)



© stammreihen.de